Inhalt

Neue Corona-Verordnung - Appell an Eltern und weitere Änderungen in der Kindertagesbetreuung

Bestätigt wird dies zudem im Schreiben des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration an die Eltern und an die Fachkräfte in Kitas und Kindertagespflege in Hessen vom 16. April 2021.

„Für Kindertagespflegepersonen, die die Betreuung der Kinder in ihren privaten Räumen durchführen, besteht keine Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Maske.“

Die Corona-Einrichtungsschutzverordnung in der ab 19.4.2021 gültigen Fassung hat weitere Auswirkungen auf die Kindertagesbetreuung. Gemäß § 2 Abs. 1a  soll die Betreuung in Kindertageseinrichtungen nunmehr möglichst in konstanten Gruppen erfolgen.

Gleichzeitig ist ein Appell an Eltern gerichtet eigenverantwortlich zu prüfen, ob eine externe Betreuung Ihrer Kinder notwendig ist und diese nach Möglichkeit auf ein Minimum bzw. Einzelfälle zu reduzieren. Das landesweite Hygienekonzept befindet sich noch in der Überarbeitung und wird zeitnah auf der Homepage des Hessischen Ministerum für Soziales und Integration bereitgestellt. 

Alle wichtigen originale Dokumente zur neuen Corona-VO gültig ab 19.04. bis 09.05. finden Sie hier:

Inhaltsblöcke